Sendung am 17.4.2012: Westsahara-Konflikt und Leipziger Notenspur   Leave a comment


In der letzten Sendung waren wieder interessante Menschen bei
Zwischenraum zu Gast.

Zum einen sprachen wir mit Mohamed Badati, der sich für die Anerkennung der Westsahara in Deutschland engagiert und die sahrauische Widerstandsbewegung Polisario in Sachsen vertritt. Die Westsahara ist die letzte Kolonie Afrikas und hofft, seit dem Waffenstillstand von 1991 mit Marokko, auf die Anerkennung Ihrer Unabhängigkeit.
Neben den Gründen und dem Andauern des Konfliktes, berichtete er über die aktuelle Westsahara-Ausstellung und informierte über die Vereinsangebote des Zentrums für Europäische und Orientalische Kultur e.V. (ZEOK e.V.), welches in den Flüchtlingslagern seit 2010 Sprach-, Erkundungs-, Kulturreisen sowie Studienaufenthalte organisiert.

Und außerdem hatten wir Heide Luckmann und Fouad Boutahar im Studio. Mit Ihnen sprachen wir über die Leipziger Notenspur Initiative. Beide engagieren sich für die Leipziger Notenspur, die im nächsten Monat mit einer Auftaktfeier eingeweiht werden soll. Viele Menschen wurden mobilisiert, um der Musikalität Leipzigs Ausdruck zu verleihen und dabei mitzuhelfen. Die Musik von Foud Boutahar verspricht einen schönen Ausblick, was die Besucher erwarten wird und zeugt davon, dass Leipzigs Musiktradition sich im steten Wandel befindet.

 

Die Sendung hier als Download:

http://www.divshare.com/download/23699752-e0a

 

Werbeanzeigen

Veröffentlicht April 18, 2012 von Zwischenraum in Radio Blau in Artikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: