Archiv für Juni 2013

Sane Man   Leave a comment


Bill Hicks war ein amerikanischer Stand-Up Comedian.  Ein Mensch, der früh schon mit fünfzehn Jahren in Clubs auftrat und der leider genauso früh mit 32 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs verstarb. Zeit seines Lebens bemüht, die Grenzen der Comedy auszuloten, sie zu überschreiten und Menschen aufzuwecken.
Doch das Amerika Reagans und George H. W. Bushs war genauso Zeit seines Lebens noch nicht bereit für Aufklärung in konsumgesellschaftlicher, religiöser, sexueller und politischer Doppelmoral und Bill Hicks blieb leider in Amerika weniger ge- und beachtet. In England, Canada und Australien hingegen war er zu einem der Größten der Comedy geworden.
Aber gerade im Heimatland zensiert zu werden und gezwungen zu sein, durch kleinste Clubs 300 Tage im Jahr zu touren und ständig Gefahr zu laufen, von Patrioten zusammen geschlagen zu werden, zehrten sehr an Hicks Gemüt. Als seine Karriere dann in den USA gegen 1992/93 begann Aufschwung zu bekommen, die Diagnose: Bauchspeicheldrüsenkrebs.
Diese Diagnose als Weckruf verstehend, begann Hicks noch wilder zu arbeiten und zu touren. Sein letztes Bühnenprogramm enthielt auch seinen aus der Letterman-Show geschnittenen und zensierten Auftritt. Auf Schmerzmittel verzichtend tourte Bill Hicks noch bis kurz vor seinem Tod und hat leider erst posthum die Anerkennung und Beachtung bekommen, die seine Pionierarbeit in Sachen politischer Comedy verdient .
In dieser Sendung haben wir für euch ein paar kleine Auszüge aus seinen Bühnenprogrammen zusammengesucht, um euch für diesen interessanten Charakter und die durchschauende Blickweise Bill Hicks auf die /damaligen/ Zustände in Amerika, zu interessieren. Sehr viele seiner Arbeiten, wie auch ein zwei gute Dokus über sein Leben sind auf YouTube zu finden.

 

Die Sendung zum Nachhören:

 

Die Sendung als Download:

http://www.divshare.com/download/24249159-d27

Werbeanzeigen

Veröffentlicht Juni 25, 2013 von Zwischenraum in Radio Blau in Artikel

Gegen das Maschinenmodell   Leave a comment


485475_631683883527628_862091496_nEben Louw hat uns dieses Mal im Zwischenraum besucht. Er ist u.A. Psychologe und sprach mit uns über seinen bisherigen Weg im Studium und seine Arbeit in multinationalen und interkulturellen Projekten und Einrichtungen.

Schnell kamen wir dabei auch auf seine Erfahrungen zu sprechen bei  Integrationsschwierigkeiten und deren verschiedenste Ursachen und Auswirkungen. Sprachen über Kulturschock, positive wie negative Auswirkungen von Migration auf die Psyche und betrachteten das Phänomen, warum es in dieser Gesellschaft immer noch die hohe Abneigung gibt, sich psychologisch beraten oder behandeln zu lassen.

Im Weiteren hat uns Eben dann seine Sicht auf „krank“ und „gesund“ geschildert. Im Grunde seien wir alle doch eigentlich eher mehr oder weniger krank/gesund und allein die fehlende gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber nicht optimalen Zuständen labelt uns. Die Idee von Normalität sei in dieser an Leistungsmaßstäben erkranten Gesellschaft verschoben.

Dann kamen wir auf die Erfahrungen Ebens selbst mit Integration und Musik zu sprechen, denn Eben hat uns ein Musikstück der Band, in der er spielt, mitgebracht. Diese heisst „smell of low“ und hat das musikalische Program, das sonst aus Songs von Ashe Outou bestand, fluffig abgerundet. Vielleicht können wir ja bald eine dieser beiden Bands auch live im Zwischenraum begrüßen…

Abschließend hatten wir uns entschlossen eine kleine Eigenwerbung für Eben selbst zu machen. Er stellt sich als Ansprechpartner für Menschen mit Problemen jeglicher Art und Größe, aber auch als Referent, Vortragender und als Leiter von Workshops vor. Also, falls jemand Hilfe benötigt, ist Eben auf jeden Fall ein sehr sympatischer und auf keinen Fall ein in verstaubter Theorie steckender Gesprächs- und Ansprechpartner.

 

Eben Louw Kontakt:

Mail: eben.s.louw@googlemail.com

Tel.: 030 – 22398705

 

 

Die Sendung zum Nachhören:

 

Die Sendung als Download:

http://www.divshare.com/download/24205336-cb3

Veröffentlicht Juni 12, 2013 von Zwischenraum in Radio Blau in Artikel