Archiv für das Schlagwort ‘Verband Binationaler Familien und Partnerschaften

Rassismus in „uns“   Leave a comment


Diesmal haben wir Anja Treichel vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V. zu ihrem Beitrag in „LEIPZIGER ZUSTÄNDE Dezember 2012“ interviewt.


Sie erklärt, warum es so schwer ist, eigenen Rassismus zu erkennen und weshalb wir uns so schwer damit tun, eigene Rassismen zu zu geben. In Bezug zu ihrem Artikel sprachen wir über die entstehende Unsicherheit nach der Erkenntnis, Anjas eigene Erfahrungen im Umgang mit dieser und über das grundlegende Problem zwischenmenschlicher Dominanzverhältnisse.

Zudem gibts News des Verbandes im „Verbandskasten“.

Die Sendung als Download hier:

http://www.divshare.com/download/23765738-9ab

http://www.chronikle.org/broschuere, https://www.chronikle.org/ereignismelden

http://www.tupokaogette.de/www.tupokaogette.de/Home.html

http://binationale.wordpress.com/

http://www.visionbakery.com/vision/722

Werbeanzeigen

Anhebung der Sprachanforderungen für deutschverheiratete Drittstaater_Innen   Leave a comment


In dieser Sendung haben wir auf der Grundlage eines Artikels des MIGazins vom 23.01.2013 Frau Stöcker-Zafari vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften interviewt, die uns Hintergründe und Grundlagen eines Gesetzesentwurfes erklärt,der die Anforderungen an die Sprachkenntnisse von Nicht-EU-Ausländern (Drittstaatern) erhöhen würde.

       Mit Frau Stöcker-Zafari haben wir haben wir beleuchtet, was neu gefordert werden soll, welche Aussenwirkung dieser Entwurf für die deutsche Gesetzgebung hätte, welche Probleme im Einzelfall und im täglichen Leben auf die Betroffenen zukämen und welche Wortwahl man in die Diskussion über diesen Gesetzentwurf einbringt.

Leider werden wir ab dieser Sendung nicht mehr die komplette Sendung inklusive Musiktiteln zum anhören oder zum downloaden bereit stellen, da wir es schlicht und einfach nicht dürfen. Daher werden wir ab jetzt, in Zukunft und auch leider nachträglich für die bisherigen Sendungen die Musik rausnehmen und bloß noch die Themenbeiträge zum Nachhören und runterladen anbieten. Sorry!

 

Das Interview mit Frau Stöcker-Zafari gibt es hier zum Download

http://www.divshare.com/download/23687044-1b2

 


 

http://www.verband-binationaler.de

http://www.migazin.de

„Soirée Polyglotte“   Leave a comment


In dieser Hörfunkausgabe von Radio Zwischenraum haben wir uns in der VILLA zum Sprachenabend eingefunden. Der Sprachenabend, angelehnt an die Soirée Polyglotte im Café de Paris in Lille, bietet die Möglichkeit, Sprachkenntnisse lebendig und fernab von Vokabelkärtchen einer Praxisprobe zu unterziehen.

   Hier treffen sich Menschen aus aller Welt, um gemeinsam an verschiedenen Sprachentischen sitzend, ihre erlernten Sprachen mal in der Praxis anzuwenden oder die bestehenden Kenntnisse aufzufrischen. Muttersprachler, die es auch regelmäßig hierher verschlägt, sind dabei nicht die einzigen, die Hilfe und Unterstützung anbieten. Die Sprachenvielfalt reicht dabei von Englisch bis Esperanto.

Jeden Dienstag gibt es bei Kneipenatmosphäre entspanntes und internationales Ambiente im Café Neulicht. Jeden ersten Dienstag im Monat werden zudem Themenabende mit Musik, Filmen und kulinarischen Spezialitäten aus den jeweiligen Ländern veranstaltet.

Die Sendung steht hier zum Download bereit.
http://www.divshare.com/download/23702277-f70

Weitere Info`s unter:

http://www.sprachenabend-leipzig.de

http://www.villa-leipzig.de/leipziger_sprachenabend_104.html

„Herberge“, „Light in Babylon“ (Livemitschnitt)   Leave a comment


In der letzten Ausgabe von Radio Zwischenraum für das Jahr 2012 haben wir für euch das Hörspiel „Herberge“ herausgepickt. Passend zu Weihnachten, aber nicht im klassischen Stil.
„Ein Mann, eine Frau, eine Idee und der Wille, diese in die Welt zu gebären. Sie begeben sich auf die Suche nach einem Ort, der diese Materialisierung des Imaginären ermöglicht.“
Ein Hörspiel von Heike Fröhlich (Das glückliche Ohr) und Tim Hellbig (klangbau).

[Heike Fröhlich, Tim Helbig, Robert Sorg_Redaktion
Heike Fröhlich_Text und Idee
Tim Helbig_Komposition, Inszenierung, Aufnahme und Technik
Dauer: ca. 18 Minuten]
http://www.dasgluecklicheohr.de/
http://klangbau.wordpress.com

   Im zweiten Teil der Sendung stellen wir euch die Gruppe „Light in Babylon“ vor. Von dieser bunt zusammengesetzten Band aus Istanbul haben wir einen Mitschnitt ihres Konzertes vom 29.11.2012 in der Schaubühne Lindenfels.

http://www.lightinbabylon.com

Die Sendung steht hier zum Download bereit
http://www.divshare.com/download/23766457-c47

Mitte im Umbruch: Neue Studie zu rechtsextremen Einstellungen   Leave a comment


Radio Zwischenraum war in der vergangenen Sendung vom 27.11.12 mit Anja Treichel vom Verband binationaler Partnerschaften und Familien im Gespräch über die im November veröffentlichte Studie „Die Mitte im Umbruch“ der Friedrich-Ebert-Stiftung:

seit Jahren weist diese anhand eindeutiger empirischer Befunde darauf hin, dass rechtsextremes Denken in Deutschland kein „Randproblem“, sondern eines der Mitte der Gesellschaft ist. Die seit 2006 im Zweijahresrhythmus von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Auftrag gegebenen „Mitte“-Studien“ belegen, dass rechtsextreme Haltungen in allen Teilen der Gesellschaft in erheblichem Maße anzutreffen sind und auf hohem Niveau verharren.

2012: Während die Befürwortung einer rechtsautoritären Diktatur abnimmt, ist Chauvinismus bundesweit bei knapp 20 % der Bevölkerung anzutreffen. Die Ausländerfeindlichkeit ist mit 25,1 % bezogen auf ganz Deutschland die am weitesten verbreitete rechtsextreme Einstellungsdimension. Der Antisemitismus ist bei rund jedem elften Deutschen manifest und findet sich zum ersten Mal bei Ostdeutschen häufiger als bei Westdeutschen. Schien die Verharmlosung des Nationalsozialismus bisher vor allem ein Problem in Westdeutschland, ist sie nun ebenfalls im Osten deutlicher ausgeprägt. Wer mehr zu den aktuellen Ergebnissen wissen möchte kann in unsere Sendung hinein hören oder weiterlesen.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Friedrich-Ebert-Stiftung

images

Die Sendung steht hier zum Download bereit.

Ein Ramadankalenderbuch von Anna Sabel und neues psychologisches Beraterhandbuch für Paare und Familien   Leave a comment


„Das große Fasten und das kleine Fest - Ein Ramadankalenderbuch“

„Das große Fasten und das kleine Fest – Ein Ramadankalenderbuch“ von Anna Sabel

In der ersten November-Hörfunkausgabe von Radio Zwischenraum begrüßten wir Anna Sabel mit Ihrer anderthalbjärhigen Tochter bei uns im Studio.

Anna ist Autorin, engagiert sich beim Verband binationaler Familien und Partnerschaften und hat gerade das Manuskript zu ihrem interreligiösen Kinderbuch „Das große Fasten und das kleine Fest – Ein Ramadankalenderbuch“ fertiggestellt. Mit ihr sprachen wir über kulturell und religiös einseitige Inhalte und Ästhetik in Kinderliteratur. Zudem las sie aus ihrem Werk vor.

Zu dem Buch: „Yunus, 8 Jahre, ist ein typisch deutsches Kind. Seine Großeltern väterlicherseits sind türkische Migranten und Muslime. Seine Großeltern mütterlicherseits sind mehrheitsdeutsche Christen. Seine Eltern sind weltoffen und wenig religiös. Yunus selbst ist fasziniert von religiösen Geschichten und Bräuchen beider Wurzeln. In diesem Ramadan, in dem wir den kleinen Ich-Erzähler begleiten, ist er ausgesprochen muslimisch, auf die neugierige, fantasievolle und inbrünstige Art der Kinder. Er verzichtet auf Süßigkeiten, so gut er kann, er ist großzügig, so gut er kann, er beschäftigt sich mit dem Koran, so gut er kann. Letztlich erlebt er dreißig reiche Fastentage, voller Missgeschicken, Lügenmärchen und Wunder.“

Neues Beraterhandbuch vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften

Psychologische Beratung bikultureller Paare und Familien

Im letzten Teil der Sendung stellten wir das neu erschienene Beraterhandbuch „Psychologische Beratung bikultureller Paare und Familien“ vom Verband binationaler Familien und Partnerschaften vor. Das Buch, erschienen beim Verlag Brandes & Apsel, gibt eine sehr lebendige Schau auf die Besonderheit von Beratung im mehrkulturellen Kontext durch seine Klienten – und Paarporträts, Beratungsverläufe und spannenden Expertenrunden.

An verschiedenen Beispielen wird hier die Vielfalt und Komplexität von bikulturellen Paarkonstellationen aufgezeigt. Es liefert trotz seiner Einstiegshilfen in Gespräche, Methodenvielfalt, Fragetechniken, Reflexionen und nützlichen Hinweisen zu Fallstricken in der Beratung keine groben Gebrauchsanweisungen. Im Gegenteil: das Buch verlangt hohe Ich-Reflexivität und die Beschäftigung mit den eigenen Stereotypen. Besonders interessant auch der Exkurs ins „Ethnic Matching“, der die Chancen und Risiken eines Beraters mit Migrationshintergrund unter die Lupe nimmt. Sehr hilfreich für alle, die in der Beratungspraxis stehen oder sich mit interkulturellen Themen in der Sozialen Arbeit beschäftigen.

Die Sendung ist hier zum Download verfügbar.

Bist du was du trägst? Ein Schuh-Workshop mit Louie Gong aus den USA   Leave a comment


Gestern waren Bea Loske (Studentin und ehrenamtliche Helferin beim Workshop) und Damián Canteros (Student und beim Workshop Kameramann aus Argentinien) bei Radio Zwischenraum zu Gast.
Es ging um den Workshop “Schuhe machen Leute”, der in der vergangenen Woche in der Villa stattfand.

15 Jugendliche hatten bei dem Schuh-Gesaltungs-Workshop im Rahmen der “Internationalen Wochen gegen Rassismus” eine Woche Zeit, ihre ganz persönlichen Schuhe zu gestalten.
Louie, der Workshopleiter, ist ein US-amerikanischer Künstler und Aktivist, arbeitet für die Schuhmarke “Vans” und hat Wurzeln auf fast jedem Teil der Erde.

Wir haben neben Bea und Damián aus Argentinien, der die Jugendlichen mit der Kamera begleitet hat, natürlich auch die Teilnehmer zu Wort kommen lassen.

Passend dazu gabs abwechslungsreiche Titel zu Thema Schuhwerk wie zum Beispiel „Get On Your Dancing Shoes“ von den Arctic Monkeys.

Viele Grüße,
Cihan, Javier und Kornelius

Die Sendung hier als Download:

http://www.divshare.com/download/23699367-f34